Gynäkologie

Wir sind auf die Gesundheit der Frau in allen Lebensabschnitten spezialisiert und bieten Ihnen ein breites Spektrum an gynäkologischen Leistungen.

Unsere Gynäkologinnen bieten Ihnen folgende Leistungen und Behandlungsmöglichkeiten:


Jahreskontrolle und individuelle Gesundheitsberatung

Die Gesundheit jeder Frau und Krebsfrüherkennung sind zentrale Themen in der Frauenarztpraxis. Wir bieten neben sorgfältiger Befunderhebung auch moderne diagnostische Methoden (hochauflösender Ultraschall, sensible ThinPrep-Abstrichverfahren) an.

Zur Brustkrebsvorsorge kommen die genaue Tastuntersuchung der Brust und der Lymphwege und, falls nötig oder gewünscht, die Mammasonografie zur Anwendung.

Bei allgemeinem Wunsch nach Gesundheitsvorsorge können wir, je nach Risikoprofil, individuelle Check-ups durchführen.


Betreuung in der Schwangerschaft und im Wochenbett

Sie haben vor kurzem erfahren, dass Sie ein Kind erwarten, die Freude ist riesig.

Einfühlsam begleiten wir die gesamte Schwangerschaft mit modernen Methoden und speziellen Angeboten. In unseren Praxen können werdende Eltern in ruhiger Atmosphäre alle Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt stellen.

Neben den üblichen Vorsorgeuntersuchungen, wie sie in den Mutterschaftsrichtlinien vorgesehen sind, bieten wir je nach Situation oder Beschwerden jederzeit zusätzliche Diagnostik durch Ultraschall oder Blutuntersuchungen an.

Pränataldiagnostik
Für die meisten werdenden Eltern ist neben der Freude über das entstehende Leben die Sorge um die Gesundheit des Kindes häufig ein Thema. Mithilfe der Pränataldiagnostik kann durch moderne Ultraschallmethoden, Blutuntersuchungen und Risikoabschätzungen den Eltern beratend zur Seite gestanden werden. Wir nehmen uns viel Zeit, um individuell über die Sinnhaftigkeit der Diagnostik und allfällige Konsequenzen zu beraten.

Ersttrimesterscrenning 12.–14. SSW
Durch die Messung der Nackenfalte des Kindes mittels Ultraschall kann schon bereits in der ca. 12. bis 14. Schwangerschaftswoche (SSW) eine Wahrscheinlichkeitsberechnung zur Abschätzung des individuellen Risikos für bestimmte chromosomale Erberkrankungen erfolgen. Zusätzlich können schwere Fehlbildungen schon in diesen frühen Schwangerschaftswochen per Ultraschall erkannt werden.

Biochemische Risikoeinschätzung der Chromosomenerkrankungen
Mittels Untersuchung von Hormonen aus dem mütterlichen Blut können sich charakteristische Veränderungen der Konzentration bestimmter Eiweisse/Parameter (z.B. PAPP-A, freies ß-hCG) ergeben, welche in die Risikoberechnung für genetische und morphologische Erkrankungen im Ersttrimesterscreening einfliessen. Dies erhöht die Erkennungsrate bei Erkrankungen des Erbmaterials des Kindes, wie Trisomie 21 (Downsyndrom).

Alternativtests (nicht invasive pränatale Tests, (NIPT) wie der Panorama-, Praendia- oder Harmony-Test, Chorionzottenbiopsie, Amniozentese) können, je nach Indikation, besprochen und veranlasst werden.

Klassische Feindiagnostik betr. Organscreening 19.–22. SSW
Mit unserem hochauflösendem Ultraschallgerät untersuchen wir das Wachstum, die Organentwicklung und die Versorgung Ihres Kindes. Damit kann die körperliche Entwicklung des ungeborenen Kindes beurteilt werden. Bei der fetalen Echokardiografie kann eine grosse Zahl von Herzfehlern ausgeschlossen werden.

Doppler-Sonografie
Mit der Doppler-Sonografie lässt sich die Durchblutung der kindlichen Gefässe, der Nabelschnur und der mütterlichen Gebärmuttergefässe messen. Damit können Risikofaktoren für Wachstumsstörungen des Kindes und schwangerschaftsbedingte mütterliche Erkrankungen erkannt werden.

Weiter bieten wir folgende Leistungen an:

  • Pränatale Kardiotokografie (CTG)
  • Betreuung von Risikoschwangerschaften (Mehrlinge, Diabetes, Hypertonie u. a.)
  • Wochenbettbetreuung und Abklärung der geeigneten Verhütungsmethode in der Stillzeit

Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch

Mehr erfahren über Kinderwunsch.


Verhütungsberatung

Gerne geben wir Ihnen genaue Informationen über alle aktuell verfügbaren Verhütungsmethoden, deren Vor- und Nachteile und dazu, welche Methode für welche Lebensphase und Partnersituation am besten geeignet ist. Wir helfen Ihnen auch gerne bei der Entscheidung für eine Methode. Einlage und Entfernung von Spiralen (Jaydess, Mirena, hormonfreie Kupferspirale oder Kupferkette) sowie Horrmonstäbchen werden bei uns nach sorgfältiger Vorbereitung und Beratung durchgeführt.


Beratung bei Schwangerschaftskonflikten, ungewollter Schwangerschaft

Wir beraten Sie bei Schwangerschaftskonflikten, damit Sie eine verantwortungsvolle Entscheidung treffen können. Wir informieren über Hilfe- und Unterstützungsangebote sowie Methoden und Risiken eines Schwangerschaftsabbruches (Abtreibung).

Weitere Informationen finden Sie unter:


Hormonsprechstunde mit Abklärung verschiedener hormoneller Störungen in jedem Altersabschnitt

Der Hormonhaushalt spielt bei Frauen jeden Alters eine essenzielle Rolle. Pubertät, Verhütung, Kinderwunsch, Wechseljahre und Menopause: Bei all diesen Themen ist eine gute Beratung und Begleitung immer wieder unverzichtbar. Durch eine sorgfältige Erfassung der aktuellen Situation und eine sanfte entsprechende Therapie können mögliche Beschwerden behoben werden.

Für viele Frauen bedeuten die Wechseljahre eine Lebensphase mit Veränderungen. Manchmal verändern sich Gefühlsleben, Blasenfunktion, Bindegewebe, sexuelle Bedürfnisse und Körpergewicht. Durch eingehende Gespräche und Beratungen begleiten und unterstützen wir Sie in dieser Zeit. Wir erstellen für Sie geeignete Behandlungspläne, um Beschwerden, die damit im Zusammenhang stehen, zu therapieren.


Abklärung unklarer Brustschmerzen

Neben der Tastuntersuchung bieten wir in der Praxis eine qualifizierte Ultraschalluntersuchung an. Mit einem hochauflösenden Ultraschallgerät können Tastbefunde überprüft und eingeordnet werden, eine möglicherweise nachfolgende, notwendige Diagnostik kann geplant werden. Die Ultraschalluntersuchung ist bei dichtem Brustdrüsengewebe der Mammografie überlegen und birgt zudem keine Strahlenbelastung.


Gynäkologische Ultraschalluntersuchung

Die gynäkologische Ultraschalluntersuchung ist eine etablierte Methode zur Beurteilung der Organe im kleinen Becken. Zu untersuchende Strukturen sind die Gebärmutter (Uterus) und die Eierstockregion (Ovarien). Die Untersuchung der inneren Organe des weiblichen Beckens kann transabdominal (über die Bauchdecke) und transvaginal durchgeführt werden. Die Vaginalsonografie erlaubt insbesondere eine bessere Darstellung der weiblichen Organe.


Erstdiagnostik bei unkontrolliertem Harnverlust oder Blasenproblemen

Wir beraten Sie bei unkontrolliertem Harnverlust oder Miktionsbeschwerden und veranlassen die Erstdiagnostik. Wenn weitere Abklärungen oder operative Behandlungen notwendig sind, weisen wir Sie an Spezialisten auf dem Gebiet der Urogynäkologie weiter.


Eiseninfusion bei Blut- oder Eisenmangel

Bei einem Eisenmangel zeigen sich vielfach Symptome wie körperlicher oder geistiger Leistungsabfall, Müdigkeit, Nackenspannen, Kopfschmerzen, depressive Stimmungslage und Haarausfall.

Ein Eisenmangel kann durch seine Symptome auch in der Schwangerschaft und im Wochenbett sehr belastend sein. Unbehandelt kann er in vielen Fällen auch zu einer Eisenmangelanämie (durch Eisenmangel entstandene Blutarmut) führen, mit Gefährdung von Mutter und Kind. Auch nach der Geburt muss grosszügig Eisen substituiert werden, denn häufig führt der Blutverlust bei der Geburt zu einer Anämie. Deshalb sollte ein Eisendefizit insbesondere in der Schwangerschaft und im Wochenbett immer vorsorglich behandelt werden.

Eiseninfusionen werden als eine effektive therapeutische Option eingesetzt, insbesondere wenn das orale Eisen nicht ausreichend wirksam ist oder nicht vertragen wird. Die Arzneimittel enthalten einen Eisen-Kohlenhydrat-Komplex, der eine kontrollierte Freigabe ermöglicht und keine toxischen Konzentrationen im Blutkreislauf verursacht. Die Dosis wird individuell angepasst.


Tumornachsorge

Bei einer Tumorerkrankung ist die Nachsorge ein wichtiger Bestandteil des Behandlungskonzepts. Wir unterstützen Sie nach Ihrer Operation und Ihrer abgeschlossenen antitumoralen Therapie mit regelmässigen Nachsorgeuntersuchungen. Ziel ist die frühzeitige Erkennung eventueller Therapiefolgen oder die rechtzeitige Entdeckung eines Erkrankungsrückfalls.


Notfallnummern für gynäkologische und geburtshilfliche Notfälle ausserhalb der Sprechzeiten

Während der Sprechzeiten können Sie sich bei notfallmässigen Beschwerden immer bei uns melden. Bitte rufen Sie zuerst unsere Praxis an, damit sofort ein Notfalltermin abgemacht werden kann.

Ausserhalb der Sprechstunden stehen Ihnen folgende Institutionen zur Verfügung:

Aarau

St. Gallen

Zug

Zürich


Alles über Verhütung, Vorgehen bei vergessener Pille
verhuetungsinfo.ch

Wissenswertes zu Schwangerschaft, Entbindung und Wochenbett
swissmom.ch

Wissenswertes zur Mutterschaft
infomutterschaft.ch

Informationen zu den Angeboten von Hebammen
hebammen.ch